Unser Gelände – unser neuer Platz

Unser Gelände – unser neuer Platz

 

 

 



13/09/2020

Scheiben und Netzaufhängung gemeinsam von Mitgliedern und Schnupperkurs Teilnehmern optimiert


01/08/2020

Heute wurde unser neues Banner geliefert und gleich installiert.


03/07/2020

Die letzten Scheiben wurden heute umgestellt und der Geräteschuppen „ordentlich“ aufgeräumt. Pfeile und Bögen für den Schnupperkurs Juli fit gemacht und nebenbei auch noch Rasen gemäht. Viel Arbeit für Helge, aber es hat sich gelohnt…

Scheiben auf 50m – 30m und 20m stehen… Rasen ist gemäht… fehlt nur noch bestes Bognerwetter…

23/05/2020

Heute gab es eine kleine Überraschung beim Training – wir bekamen ein Werbeschild für den Außenzaun geschenkt…

Der Vorstand sagt Danke für dieses Präsent… jetzt kann man uns noch leichter finden…


20.05.2020

Wir haben die letzten 4 Wochen genutzt um den Platz „fast fertig“ zu stellen.

Neben gemeinsamen Training, konnten wir auch den ersten Schnupperkurs starten.

nach der Sicherheits- und Materialunterweisung folgten die ersten Schießversuche… einige sind gut dabei…

Um den zahlreichen Anfragen auch gerecht werden zu können, hat der Verein noch einmal 8 neue Bögen für die „Schnupperer“ angeschafft.

Es geht voran…

 

Zu den Baumaßnahmen…

leider fiel der erste Werkzeugschuppen einigen „Chaoten“ zum Opfer, die nix besseres zu tun hatten als ihn gründlich zu zerstören… neben dem Schaden fiel damit auch wieder Arbeit für den ersten Vorsitzenden an. Ein neuer Schuppen musste her… dieses Mal aber selbst gebaut… stabil… hält einigen Angriffen stand… so hoffen wir…

In gemeinsamer Anstrengung wurde jetzt der Geräteschuppen fertig gestellt und das Fangnetz aufgehängt. Wir können mit reduzierter Leistung in den Bogensport starten.

Alles was jetzt noch fehlt und ergänzt werden muss, wird von unserem bewährten Team in den nächsten Wochen erledigt… wir freuen uns auf Euch…


20.04.2020

Die letzten Wochen waren nicht leicht und einfach für uns Alle.

Corona hatte und hat die Nation immer noch im „Würgegriff“!

Dank der Disziplin Aller Einwohner Deutschlands konnte der Vormarsch der Viren aber verlangsamt werden. Dank dafür an Euch!

 

Doch langsam soll wieder Normalität in das Leben einkehren. Die restriktiven Maßnahmen durch Bund und Land wurden abgemildert.

Auch für uns der Start auf dem Gelände auf dem Platz weiter zu machen. Dann sind wir am Tag X für euch bereit.

die Sonne scheint über dem Platz… Zeit das Gelände herzurichten… und die letzten Mängel zu beseitigen…
…Rasenmähen war angesagt als erste Maßnahme… das erste Mähen auf dem neuen Platz… und Quantus kontrolliert wieder genau…
…danach stand die Schottergrundlage für das neue Gerätehaus auf dem Programm… Planum ziehen…
…nach dem Planum konnten die Bodenplatten ausgelegt werden…

Wir sind also auf dem Weg… Training auf dem Platz zu zweit, mit Abstand von mindestens 2m, ist ab Montag wieder möglich. Bitte sprecht euch dementsprechen ab!

Und auch die weiteren Arbeiten werden weitergehen… irgendwann ist Corona vorbei, hoffentlich, und dann sehen wir uns beim Bogensport auf dem neuen Gelände.

 


11.03.2020

Ab sofort ist das Gelände für alle sportlichen Dinge gesperrt. Die Corona Pandemie zwingt uns leider dazu. Schützt euch und eure Lieben vor Corona…

wenn es wieder weitergeht könnt ihr es hier nachlesen…


16.02.2020

Nach Sabine haben wir mit dem Neuaufbau weiter gemacht. Allerdings mussten auch Schäden, die von Sabine verursacht wurden, beseitigt werden.

am Dienstag erwischte es unsere Nachbarn… eine Fichte hatte gegen den Sturm keine Chance mehr…
Wurzelstock…
Samstag vormittag war der Schaden relativ behoben…
die Kraniche ziehen… es wird wohl doch Frühling…
insgesamt sind 8 Gruppen am Freitag und Samstag vorbei geflogen…
nach 24 h Regen sah der Platz am Freitag so aus…
doch der Schotter wurde gefahren… er ist Grundlage für den neuen Werkzeug und Materialschuppen…

Wenn das Wetter mitspielt können wir nächste Woche mit dem Aufbau des Materialschuppens beginnen. Dann steht auch einem Saisonstart zum 01. April nichts mehr im Weg.



26.01.2020

Heute Mittag kam die Sonne raus… nach Tagen im Nebel und Frost eine schöne Überraschung.

Gabi, Quantus und Helge packten die Gelegenheit beim Schopf und ließen die ersten Pfeile fliegen auf dem neuen Gelände.

nach dem gestrigen Nebel hatte auch Quantus jede Menge Spaß…

Für Helge nach über einem Jahr Bogenpause der richtige Zeitpunkt seinen neuen Langbogen an die Freiluftsaison zu gewöhnen.

Auch die Pfeile mussten kontrolliert werden, ob Spine und Länge zum Bogen passten.

Es passte… sowohl die Carbonpfeile als auch die Holzschäfte…

neuer Langbogen in Lieblingsfarbe Helge… blau…
nach dem Schießen stand fest… ein schöner und effektiver Bogen…
nach nur 3 Probepfeilen die erste Gruppe… damit kann man leben…
3×9 – 3×8 = 51 Ringe // für die erste und einzige Passe mit Carbonpfeilen nicht schlecht…
alles im Blick… besonders das Gold… und Quantus hat auch nix zu meckern…
auch hier nur 3 Probepfeile und dann der Test… passt, die Holzschäfte sind nicht viel schlechter als die Carbonis… 1×10 – 1×9 – 4×8= 51 Ringe…
der erste Trainingstag… auf neuem Gelände…

Hoffen wir jetzt auf eine lange und schöne Freiluftsaison, begleitet vom Segen Petrus…



25.01.2020

Quantus und Helge haben heute alle Scheiben noch einmal kontrolliert und Alle Scheiben mit Auflagen versehen.

Frost, Regen, Nebel und Wind haben in der letzten Woche keine Schäden mehr an den Scheiben  verursacht… gute Arbeit von den beiden…

Ferner haben beide den Standplatz der Materialhütte eingemessen und die benötigten Materialien ermittelt.

Es gibt noch viel zu tun bis zum Saisonstart… doch wir, – die Bogensportfreunde Kannenbäckerland -, wir packen das… 

Quantus kontrolliert zum Schluß noch einmal die Arbeiten… er wirkt sehr zufrieden… er ist schon ganz gespannt auf das erste Training…


16.01.2020

Heute herrschte eitel Sonnenschein über Höhr-Grenzhausen.

Also genau das richtige Wetter um die Arbeiten an den Scheiben und Scheibenständern abzuschließen.

Quantus und Helge waren den ganzen Nachmittag im Einsatz, das Wetter musste ausgenutzt werden.

alle Scheiben wurden gestellt…
alle Scheiben wurden verzurrt um sie bei Sturm zu sichern…
überprüft wurden die Arbeiten von Quantus…
auch die Anfänger- bzw. Schnupperkursscheiben sind gestellt…
von außen sieht man deutlich den sportlichen Zweck… eine Bogensportanlage..

Jetzt kann der Winter weiter ausfallen… und der Frühling kommen…

Die Scheiben werden noch Zuwachs bekommen durch einige 3D-Tiere… dann sind wir für jedes Training gerüstet…



15.01.2020

Leider hat uns das Wetter bis zum Anfang dieser Woche einen kleinen Strich durch die Rechnung gemacht.

Bedingt durch die teilweise sehr starken Regenfälle stand der Rasen unter Wasser, sodass jeder weitere Arbeitseinsatz ausfiel.

Schwimmen wäre fast möglich gewesen…

Seit Samstag war eine kleine Wetterbesserung eingetreten, was sofort für weitere Arbeiten genutzt wurde:

Die Scheiben wurden fest mit den Scheibenständern verschraubt… und Ösenschrauben zum Verankern auf dem Platz eingedreht…

Feste Verschraubung mit dem Bogenständer mittels Lochband, Ösenschraube zum Verzurren…Erdanker mit Augenöse hinter den Scheiben…Erdanker…

Sollte sich das Wetter halten, was allerdings laut Aussage der Meteorologen zweifelhaft ist, werden weitere Arbeiten erfolgen…



10.12.2019

Am gestrigen Abend haben wir unser neues Gelände offiziell übernommen.

Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen trafen wir uns im Vereinsheim der Sportfreunde zur Vertragsunterzeichnung.

Bei einem gemütlichen Small Talk fiel es den Sportfreunden und uns nicht schwer die Unterschriften zu leisten. Beide Seiten sehen zuversichtlich in die Zukunft, die einen weil jemand den brachliegenden Teil des Geländes hegt und pflegt, die anderen – wir – weil der Traum vom eigenen Trainingsgelände nach 2 Jahren Wartezeit endlich wahr geworden ist.

Händeschütteln nach der Vertragsunterzeichnung… links Horst Eberl 1.Vorsitzender Sportfreunde Höhr-Grenzhausen, rechts Helge Remmer 1. Vorsitzender BSF Kannenbäckerland…

Die Freude über den neuen Vertrag war auch den Damen des Vorstands der Bogensportfreunde ins Gesicht geschrieben…

Daumen hoch für die Zukunft… die Planungen hat Helge bereits begonnen…

Im weiteren Verlauf erfolgte noch die Schlüsselübergabe sowie die Gespräche über die geplanten baulichen Veränderungen.

Hier konnte Helge berichten, dass die ersten 10 Scheiben aufgestellt wurden und das neue Fangnetz auch bereits geliefert wurde. Die Sportfreunde freuen sich auf Zuwachs in ihrem Gelände, mal schauen was noch alles draus wird…

Wir danken den Sportfreunden noch einmal recht herzlich für dieses Entgegenkommen und werden weiter über die Fortschritte berichten…


07.12.2019

Heute haben Frank, Ralph, Quantus und Helge die neuen Scheiben aufgebaut.

Wir können somit ab Januar auf 50m, 40m und 30m trainieren.

Quantus hat sich ebenfalls schon einen Thron ausgesucht um seine „Schäfchen“  immer im Auge zu haben…

Quantus hat seinen Thron gefunden…
Aufbau der Scheibenständer… Frank und Ralph in Aktion… Helge wie immer hinter der Kamera…
die Scheiben stehen… 4x50m, 3x40m und 3x30m Distanz… die Anfängerscheiben auf 10m, 15m und 20m werden noch im Frühjahr aufgebaut…
fertig aufgebaut… vor der Witterung geschützt… wir gehen beruhigt in das neue Sportjahr 2020…


06.12.2019

Der Nikolaus lieferte pünktlich weitere 10 Scheiben für Training und Wettkampf in der Nacht an. Ab Morgen geht der Aufbau weiter…

Die neuen Scheiben sind vom Nikolaus geliefert worden…
ab morgen wird aufgebaut…


01.12.2019

Die ersten Scheiben wurden heute schon einmal auf dem neuen Gelände aufgebaut. Weiteres Material ist bestellt und wird dann ebenfalls sofort aufgebaut.

die ersten Scheiben wurden heute aufgebaut um mal ein Bild von der Zukunft zu bekommen…

November 2019

Unser Vorstand hat das Angebot der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen angenommen und den brach liegenden Teil des Sportgeländes ab Januar 2020 für 20 Jahre angepachtet.

Wir danken den Sportfreunden Höhr-Grenzhausen für diese beispiellose Art der Hilfe.

ab Januar 2020 unsere neue Heimat – unser neues Gelände

Oktober 2019

Heute erhielten wir ein Angebot der Sportfreunde Höhr-Grenzhausen einen brach liegenden Teil ihres Geländes für den Bogensport zu nutzen. Unser 1. Vorsitzender nahm die Gespräche mit den Sportfreunden auf.